Allgemeine Verlags- und Geschäftsbedingungen

1. Alle angegebenen Preise sind preisgebunden und beinhalten die jeweils gesetzliche Mehrwertsteuer. Gültig ist z. Zt. die Preisliste vom 01.01.2017. Alle anderen Preislisten/Preise verlieren ihre Gültigkeit.

2. Der verbindliche Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir Ihre Bestellung annehmen.

3. Bestellungen werden – soweit die Ware auf Lager – schnellstens ausgeliefert. Die Lieferung erfolgt z. Z. mit einem Paketdienst/Kurier oder je nach Produkt per eMail/Downloadlink. Bei Versand per Paketdienst können Lieferzeiten variiren und Verzögerungen auf die wir keinen Einfluss haben eintreten. Es können Verzögerungen durch höhere Gewalt entstehen. Über Wochenenden und Feiertagen können verzögerungen auftreten.

4. Mindestbestellwert beträgt 20,- €.

5. Lieferverzögerung können entstehen, wenn die Ware nicht auf Lager ist oder eine Neuproduktion ansteht. Der Besteller wird entsprechend benachrichtigt. Es besteht keine Verpflichtung zur Lieferung.

6. Die Rechnung ist sofort, ohne Abzüge, per Vorkasse (Banküberweisung) oder PayPal zahlbar. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. E-Books, PDF-Dateien und Seminar-Module sind immer im Voraus zu zahlen. Bestellungen von Erstkunden sind ebenfalls im Voraus zu zahlen.

7. Versandkosten innerhalb und außerhalb Deutschlands werden nach Aufwand berechnet.

8. Rückgaberecht der Verlagsprodukte - außer E-Books, PDF-Dateien und Seminar-Module - innerhalb 10 Tagen, nach Kauf im unbeschädigten/ungebrauchten Zustand, bei portofreier Rücksendung durch den Käufer/Besteller.

Von der Rückgabe ausgeschlossen sind: Sämtliche zum Download angebotenen, auf elektronischem Wege übermittelten Medien (Audio, Video, E-Books/PDF-Dateien, Bilder, sonstige Dokumente). Sämtliche CD-ROMs, Audio-CDs und Audio-Cassetten, wenn die Ware entsiegelt wurde. Ebenso Ware mit Gebrauchsspuren und/oder Beschädigungen die durch den Kunden verursacht wurden.

9. Rücksendungen der Ware gehen zu Lasten des Kunden. Vom Kunden unfrei zurückgesandte Ware wird nicht angenommen.

10. Bei Großaufträgen oder für den Kunden speziell hergestellten/ge- oder bedruckten Artikel erfolgt die Lieferung per Vorkasse.

11. Das Paket/die Postsendung ist bei Lieferung auf Beschädigungen zu prüfen und direkt beim Paketdienst zu reklamieren. Beschädigte oder defekte Ware, deren Ursprung die Produktion ist, wird von uns kostenfrei umgetauscht.

12. Falls die Voraus-Rechnung nicht innerhalb einer 7-tägigen Zahlungsfrist bezahlt wird, wird der Auftrag storniert. Falls Ware mit einer Rechnung und der 10-Tage-Zahlungsfrist nicht fristgerecht bezahlt wird, leiten wir den Vorgang zur weiteren Bearbeitung an das Inkassobüro.

13. Für die sämtliche Verlagsprodukte gelten außerdem zusätzlich die Software-Nutzungsvereinbarungen, Lizenzbedingungen und Urheberrechte. Eine Kopie, Weitergabe, Veränderung und Umgehung von Kopierschutzmaßnahmen ist nicht gestattet.

14. UStID.-Nr. DE 211174196 - Steuer-Nr. 009 808 30504 15.

Gerichtsstand ist Augsburg.

 

Seminar-AGB

Der Seminarteilnehmer übernimmt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen für die gesamte Dauer des Seminars. Die Kursleiter sowie die/der Veranstalter werden von allen Haftungs-, Schadenersatz- und Genugtuungsansprüchen freigestellt, soweit dies gesetzlich möglich ist. Falls besondere Umstände die Teilnahme riskant erscheinen lassen, so teilt es der Seminarteilnehmer bei der Anmeldung mit.

Die Anmeldung ist erst dann gültig, wenn der Seminarbetrag/die Seminargebühr auf das Konto des Seminarveranstalters (Birgit Bub) überwiesen wurde.

Verwenden Sie bitte für Seminaranmeldungen das dafür vorgesehene Anmeldeformular. Auf diesem Formular muss der genaue Name, Vorname, Alter und Anschrift eingetragen werden. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet (Sie können auch faxen). Sie erhalten eine verbindliche Seminarbestätigung. Ist eine Veranstaltung ausgebucht, wird Ihnen ein Ersatztermin vorgeschlagen oder ein Platz auf der Warteliste angeboten.

Seminargebühren sind vor dem Seminar zu bezahlen. Die Bezahlung kann per Überweisung, Scheck oder in Bar erfolgen. Senden Sie uns bitte zusammen mit der Anmeldung einen Scheck zu. Stornierungen/Umbuchungen von Seminaren müssen mindestens sieben Tage vor der Veranstaltung schriftlich mit Teilnehmername mitgeteilt werden. Spätere Stornierungen/Umbuchungen können nicht mehr berücksichtigt werden und die volle Seminargebühr wird fällig. Für nicht wahrgenommene Seminare kann auch ein Personen-Ersatz/Vertretung gemeldet werden. Diese Seminar-AGB ist bis auf weiteres für jeden Teilnehmer der Seminare verbindlich.

Gerichtsstand ist Augsburg.

 

AGB NEWSLETTER

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung des Newsletter-Service von Beranek Management GmbH

1. Anmeldung. Um den Newsletter-Service zu nutzen, müssen Sie sich auf dem auf der Internetseite ideen-fuer-erfolg.de bereitgestellten Formular registrieren, Sie erhalten dann eine eMail mit einem Aktivierungslink. Sobald Sie auf diesen Link klicken, stimmen Sie diesen AGB und Datenschutzbestimmungen zu und erklären das Sie diese gelesen und zur Kenntnis genommen haben.  Sie erhalten den abonnierten Newsletter erst, wenn Sie die in der Bestätigungs-E-Mail angegebene WWW-Adresse aufrufen (sogenanntes Double-Opt-In-Verfahren). Dieses Verfahren garantiert, dass niemand Sie unerwünscht zu unserem Newsletter-Service angemeldet hat. Die Anmeldung zum Abonnement und der Bezug eines ideen-fuer-erfolg.de-Newsletters sind kostenfrei. Sie können jederzeit den Newsletter über unsere Website abbestellen. Ihr Nutzer-Konto wird erst aktiviert, sobald Sie das Newsletter-Abonnement über das Double-Opt-In-Verfahren bestätigt haben.

2. Umfang und Verfügbarkeit. Der Newsletter-Service von ideen-fuer-erfolg.de wird unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit angeboten. ideen-fuer-erfolg.de ist berechtigt, seinen Newsletter-Service jederzeit auch ohne Vorankündigung einzustellen und den Newsletter-Service auch durch Dritte nach eigener Wahl zu erbringen. Auf den Bezug des Newsletters, der Publikationen und deren Nutzung besteht kein Rechtsanspruch.

3. Änderungsvorbehalte. Wenn ideen-fuer-erfolg.de die vorliegenden AGB und die Datenschutzbestimmungen ändert, was jederzeit berechtigterweise erfolgen kann, wird ideen-fuer-erfolg.de den Nutzer rechtzeitig über die Änderung der für ihn geltenden AGB und Datenschutzbestimmungen unterrichten. Die Änderung gilt als vom Nutzer genehmigt, wenn er nicht innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsankündigung der Änderung widerspricht oder den Newsletter-Service ohne Einhaltung einer Frist kündigt. Widerspricht der Nutzer der Änderung, so ist ideen-fuer-erfolg.de selbst berechtigt, fristlos zu kündigen. ideen-fuer-erfolg.de wird in der Unterrichtung über die Änderungen auf die Möglichkeiten des Widerspruchs und der Kündigung, die Frist und die Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich eines unterbliebenen Widerspruchs, besonders hinweisen. ideen-fuer-erfolg.de ist ferner berechtigt, seinen Service jederzeit einzuschränken, zu erweitern oder zu ändern. Zu derartigen Änderungen kann es insbesondere dann kommen, wenn sich - vor allem außerhalb des Verantwortungsbereiches von ideen-fuer-erfolg.de - die technischen, rechtlichen oder kommerziellen Rahmenbedingungen für die Nutzung des Internets ändern und für ideen-fuer-erfolg.de dadurch die vertragsmäßigen Dienste wesentlich erschwert werden oder nicht mehr zumutbar sind. In diesem Fall wird ideen-fuer-erfolg.de die Nutzer informieren.

4. Gewährleistung und Haftung. ideen-fuer-erfolg.de erstellt die Informationen des Newsletter-Services mit größter Sorgfalt, übernimmt für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität jedoch keine Gewähr (auch nicht gegenüber Dritten). ideen-fuer-erfolg.de übernimmt keine Verantwortung und gibt keine Gewähr für einen fehlerfreien Bezug eines ideen-fuer-erfolg.de-Newsletters, da ideen-fuer-erfolg.de keinen Einfluss auf die technischen Gegebenheiten des Internets und der weiteren technischen Voraussetzungen des Newsletter-Versands hat. Auch für Störungen oder Schäden, die aus Mängeln oder der Unterbrechung des Rechners des Nutzers oder der Kommunikationswege vom Nutzer zum Server von ideen-fuer-erfolg.de entstehen, übernimmt ideen-fuer-erfolg.de keine Gewähr. ideen-fuer-erfolg.de ist nicht verantwortlich - weder ausdrücklich noch stillschweigend - für Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit und Aktualität sowie für die Brauchbarkeit der abgerufenen Beiträge für den Nutzer. Bei Sach- und Vermögensschäden, die auf einer leicht fahrlässigen Pflichtverletzung von ideen-fuer-erfolg.de, seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen beruhen, beschränkt sich die Haftung auf den nach Art der Leistung vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt. Der Nutzer haftet für alle Folgen und Nachteile, die ideen-fuer-erfolg.de durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung des Services oder dadurch entstehen, dass der Nutzer seinen sonstigen wesentlichen Vertragspflichten nicht nachkommt.

5. Nutzungsrechte. ideen-fuer-erfolg.de räumt dem Nutzer des Newsletter-Services die Möglichkeit zum regelmäßigen Bezug von Informationen per E-Mail ein. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Beiträge, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung, auch in elektronischer Form, sowie Speicherung in Datenbanksystemen bzw. Inter- oder Intranets ist ohne vorherige Zustimmung von ideen-fuer-erfolg.de unzulässig, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt. Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an den zur Verfügung gestellten Beiträgen, Artikeln, Fotos usw. stehen im Verhältnis zum Nutzer ausschließlich ideen-fuer-erfolg.de zu. Die vorübergehende Speicherung zu privaten Zwecken auf einem Computer oder Bildschirm ist zulässig. Der Nutzer ist zur Herstellung von Vervielfältigungsstücken (zum Beispiel Ausdruck von dem jeweiligen Beitrag) nur zu privaten Zwecken beziehungsweise zu eigenen Informationszwecken berechtigt. Der Nutzer darf darüber hinaus die ihm zugesandten Beiträge ausschließlich zum eigenen Gebrauch nutzen. Diese Berechtigungen gelten nur, wenn Schutzvermerke (Copyright-Vermerke und ähnliches) sowie Wiedergaben von Marken und Namen in den Vervielfältigungsstücken unverändert erhalten bleiben.

6. Links zu anderen Websites und externe Verweise. Falls ideen-fuer-erfolg.de in seinem Newsletter Links zu Seiten im Internet gelegt hat, deren Inhalt und Aktualisierung nicht seinem Einflussbereich unterliegen, gilt für alle diese Links: ideen-fuer-erfolg.de hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalt fremder Internetseiten. ideen-fuer-erfolg.de distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn ideen-fuer-erfolg.de im Newsletter auf diese externen Seiten im Internet ein Link gesetzt hat.

7. Datenerhebung und Datenschutz. erfolgstraining-verlag.de oder ideen-fuer-erfolg.de verpflichtet sich, die erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten Daten lediglich innerhalb der Bezugszeit zu nutzen und nicht an außen stehende Dritte weiterzugeben, es sei denn, der Newsletter-Abonnent stimmt dem ausdrücklich zu oder hierzu besteht eine gesetzliche oder behördlich angeordnete Verpflichtung oder Erlaubnis. Sofern ein Nutzer das Abonnement des Newsletters rückgängig machen möchte, werden alle über diesen Nutzer gespeicherten Daten innerhalb von drei Monaten nach Aktivierung des Nutzer-Kontos bei erfolgstraining-verlag.de oder ideen-fuer-erfolg.de bzw. nach Erfüllung und Abwicklung aller noch bestehenden Rechtsverhältnisse gelöscht.

 

Software-Nutzungsvereinbarung - Lizenzbedingungen

Nachfolgend sind die Vertragsbedingungen für die Benutzung einer oder aller PDF-Dateien des Erfolgs-Leitsystems, des ERFOLG.Zielplaners, der PowerPoint/s und der Textdatei/n (Software) von Beranek Management GmbH, Aichen (im folgenden Lizenzgeber) durch Sie, den Käufer/Rechnungsempfänger (im folgenden Lizenznehmer), aufgeführt. Durch die Benutzung der Software erklären Sie sich mit diesen Vertragsbedingungen einverstanden.

1. Gegenstand des Vertrages. Gegenstand des Vertrages ist das auf den Datenträgern aufgezeichnete PowerPoint-Trainings- und -Textprogramm (im folgenden Software genannt) und die Bedienungsanleitung. Wir machen darauf aufmerksam, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, Computer Software so zu erstellen, dass Sie in allen Anwendungen und Kombinationen fehlerfrei arbeitet. Gegenstand des Vertrages ist daher nur eine Software, die im Sinne der Programmbeschreibung und Bedienungsanleitung grundsätzlich brauchbar ist.

2. Umfang der Benutzung. Der Lizenzgeber gewährt Ihnen für die Dauer dieses Vertrages das Einfache - nicht ausschließliche – und persönliche Recht (im folgenden Lizenz genannt), die beiliegende Kopie der Software auf einem einzelnen Computer, und an nur einem Ort zu benutzen. Zu Sicherungszwecken darf eine Kopie erstellt werden. Eine weitergehende Nutzung ist nicht zulässig. 3. Besondere Beschränkungen Dem Lizenznehmer ist untersagt: a) ohne vorherige schriftliche Einwilligung des Lizenzgebers die Software an einen Dritten zu übergeben, einem Dritten sonst wie zugänglich zu machen oder b) ohne vorherige schriftliche Einwilligung des Lizenzgebers die Software abzuändern, zu übersetzen, zurückzuentwickeln, zu entkompilieren oder zu entassemblieren.

4. Inhaberschaft an Rechten. Sie erhalten mit dem Erwerb des Produktes nur Eigentum an dem körperlichen Datenträger, auf dem die Software aufgezeichnet ist. Ein Erwerb von Rechten an der Software selbst ist damit nicht verbunden.

5. Vervielfältigung. Die Software und das zugehörige Schriftmaterial sind urheberrechtlich geschützt. Es dürfen zum Zwecke der Datensicherung Kopien hergestellt werden, die aber den Urheberrechtsvermerk des Lizenzgebers enthalten müssen. Zu Schulungszwecken der Seminarteilnehmer darf der Lizenznehmer für die Seminarteilnehmer Schulungsunterlagen erstellen und an sie weitergeben, die aber den Urheberrechtsvermerk des Lizenzgebers enthalten müssen. Es ist ausdrücklich verboten, die Software ganz oder teilweise in ursprünglicher oder abgeänderter Form oder in mit anderer Software zusammen gemischter oder in anderer Software eingeschlossener Form zu kopieren oder anders zu vervielfältigen.

6. Übertragung des Benutzungsrechtes. Das Recht zur Benutzung der Software kann nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung des Lizenzgebers und nur unter den Bedingungen dieses Vertrages an einen Dritten übertragen werden. Verschenkung, Vermietung und Verleih der Software ist untersagt.

7. Dauer des Vertrages. Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Das Recht des Lizenznehmers zur Benutzung der Software erlischt automatisch ohne Kündigung, wenn er eine Bedingung dieses Vertrages verletzt. Bei Beendigung des Nutzungsrechtes ist er verpflichtet den Originaldatenträger wie alle Kopien der Software zu vernichten.

8. Schadensersatz bei Vertragsverletzung. Der Lizenzgeber macht den Lizenznehmer darauf aufmerksam, dass der Lizenznehmer für alle Schäden aufgrund von Urheberrechtsverletzungen haftet, die dem Lizenzgeber aus einer Verletzung dieser Vertragsbestimmungen entstehen.

Bei Verschenkung, Vermietung, Verleih, Wiederverkauf oder Kopieherstellung der Bild- und Textdateien/Software der Seminar-Module für eine andere Person oder Institution ist eine Vertragsstrafe von 20.000,- € (zuzüglich MwSt.) fällig, die innerhalb von 14 Tagen zu zahlen ist.

Bei Verschenkung, Vermietung, Verleih, Wiederverkauf, Kopieherstellung der PDF-Dateien von dem Erfolgs-Leitsystem oder dem ERFOLG.Zielplaner oder deren Ausdruck in Printform - für eine andere Person oder Institution ist eine Vertragsstrafe von 5.000,- € (zuzüglich MwSt.) fällig, die innerhalb von 14 Tagen zu zahlen ist.

9. Änderungen und Aktualisierungen. Der Lizenzgeber ist berechtigt, Aktualisierungen und Verbesserungen der Software (des PowerPoint-Konzeptes) nach eigenem Ermessen vorzunehmen.

10. Gewährleistung und Haftung des Lizenzgebers

a) der Lizenzgeber gewährleistet gegenüber dem ursprünglichen Lizenznehmer, dass zum Zeitpunkt der Übergabe der Datenträger, auf dem die Software aufgezeichnet ist, und die mit der Software ausgelieferten Hardware unter normalen Betriebsbedingungen und bei normaler Instandhaltung in Materialausführung fehlerfrei sind.

b) Sollte der gelieferte Datenträger fehlerhaft sein, so kann der Erwerber Ersatzlieferung während der Gewährleistungszeit von 2 Monaten ab Lieferung verlangen. Er muss dazu den Datenträger und eine Kopie der Rechnung an IDEEN FÜR ERFOLG - Birgit Bub, Kreuztal, zurückgeben.

c) Wird ein Fehler im Sinne von Ziffer 10 Abs. b) nicht innerhalb angemessener Frist durch eine Ersatzlieferung behoben, so kann der Erwerber nach seiner Wahl Herabsetzung des Erwerbspreises oder Rückgängigmachen des Vertrages verlangen.

d)  Aus den vorstehend unter 1. genannten Gründen übernimmt der Lizenzgeber keine Haftung für die Fehlerfreiheit der Software. Insbesondere übernimmt der Lizenzgeber keine Gewähr dafür, dass die Software den Anforderungen und Zwecken des Erwerbers genügt oder mit anderen von ihm ausgewählten Programmen zusammenarbeitet. Die Verantwortung für die richtige Auswahl und die folgen der Benutzung der Software sowie der damit beabsichtigten oder erzielten Ergebnisse trägt der Erwerber. Das gleiche gilt für das die Software begleitende schriftliche Material. Ist die Software nicht im Sinne von 1. grundsätzlich brauchbar, so hat der Erwerber das Recht, den Vertrag rückgängig zu machen. Das gleiche Recht hat der Lizenzgeber, wenn die Herstellung von im Sinne 1. brauchbarer Software mit angemessenem Aufwand nicht möglich ist.

e) Der Lizenzgeber haftet nicht für Schäden, es sei denn, dass ein Schaden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens des Lizenzgebers verursacht worden ist. Gegenüber Kaufleuten wird auch die Haftung für grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Eine Haftung wegen evtl. des Lizenzgebers zugesicherter Eigenschaften bleibt unberührt. Eine Haftung für Mangelfolgeschäden, die nicht von der Zusicherung umfasst sind, ist ausgeschlossen.

11. Eigentumsvorbehalt. Der Lizenzgeber behält sich das Eigentum an gelieferten Sachen bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und Erfüllung sämtlicher aus der Geschäftsverbindung mit dem Benutzer zustehender Forderungen vor. Es gelten die jeweils aktuellen AGB’s.

Gerichtsstand ist Augsburg.

Aichen, 24.04.2017